EAP - externe Mitarbeiter- und Führungskräfte-beratung

Ist der Kopf nicht frei, leidet der Mensch. Und die Arbeit.

 

EAP ist ein externes professionelles Beratungsangebot bei beruflichen, privaten und gesundheitlichen Belastungen.

 

Ziele von EAP-Beratung:

  • sie stärkt die Problemlöse- u. Handlungskompetenz
  • sie fördert die Fähigkeit zum Selbstmanagement 
  • sie unterstützt das Setzen eigener Grenzen
  • sie legt vorhandene Ressourcen frei
  • sie regt an zur Selbstsorge
  • sie fördert die Erarbeitung von Zielen und Lösungen

 

So funktioniert's...

  • Terminvereinbarung durch Mitarbeiter von Vertragskunden
  • Beratungsformen: persönlich, telefonisch oder web-basiert.
  • auf Wunsch anonym erfolgen.
  • EAP unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.
  • EAP ist für Mitarbeiter kostenfrei.
  • das Vertragsunternehmen erhält ein anonymisiertes Reporting.
  • Die Abrechnung erfolgt unter Wahrung der Vertraulichkeit.

Ein gutes Gespräch kann vieles ändern ...

Als systemische Beraterin sehe ich mich als:

 

… Impulsgeberin bei Veränderungsprozessen

… Tiefseetaucherin nach verschütteten Ressourcen

… Mutmacherin beim Beschreiten neuer Wege  

… Begleiterin in schwierigen Lebensphasen

… Bergeversetzerin auf der Suche nach Lösungswegen            

… Weichenstellerin für den Perspektivenwechsel  

… Brückenbauerin zwischen Konfliktparteien 

 

Für Mitarbeiter/-Innen

Themen-Spektrum 

  • arbeitsplatzbedingte Belastungen (Überforderung, Stress, berufliche Krisen, Umgang mit Veränderungen, etc.) 
  • Selbstmanagement
  • Konflikte im beruflichen und privaten Umfeld
  • Familie und Partnerschaft (Trennung, Krankheit, Pflege, Erziehungsprobleme, etc.) 
  • Gesundheit und  psychische Belastungen  (Depression, Ängste, Schlafstörungen, mentale Fitness, Alltagssorgen) 
  • Lebenskrisen / Begleitung in schwierigen Lebensphasen 
  • Burnout-Beratung / -prävention
  • Sucht und Abhängigkeit 
  • finanzielle Schieflage (Budget- und Schuldenberatung)
  • Begleitung im Wiedereingliederungsprozess nach Erkrankung
  •  u.v.m.

für Führungskräfte

Führungsthemen

  • Unterstützung bei BEM- oder Krankrenrückkehrgesprächen
  • Umgang mit auffälligem Verhalten
  • häufigen Fehlzeiten und Leistungsminderung
  • Beratung bei (Verdacht auf) Suchtmittelmissbrauch
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens
  • Umgang mit Konflikten im Team
  • Information und Beratung zum Thema psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz 

die eigene Person betreffend

  • Klärung innerer und äußerer Rollen-Konflikte
  • vom Teammitglied zum Vorgesetzten
  • Burnout-Prävention
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben                                   
  • sowie alle Mitarbeiter-Themen